Internationaler Frauentag: SPD tritt mit 140 Frauen zur Kommunalwahl in Stadt und Landkreis Hof an

08. März 2020

Heute ist internationaler Weltfrauentag. „Seit jeher sind uns als SPD die Gleichberechtigung der Geschlechter und die Förderung von Frauen in der Kommunalpolitik ein wichtiges Anliegen“, so stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende im Kreistag Claudia Plaum aus Schwarzenbach a. d. Saale, die zusammen mit Geschäftsführer Pascal Bächer in den letzten Jahren mehrere Stammtische für Frauen für die SPD im Landkreis Hof organisiert hat.

Am 08.03.2020 ist internationaler Weltfrauentag. „Seit jeher sind uns als SPD die Gleichberechtigung der Geschlechter und die Förderung von Frauen in der Kommunalpolitik ein wichtiges Anliegen“, so stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende im Kreistag Claudia Plaum aus Schwarzenbach a. d. Saale, die zusammen mit Geschäftsführer Pascal Bächer in den letzten Jahren mehrere Stammtische für Frauen für die SPD im Landkreis Hof organisiert hat.

„Wir sind stolz darauf, dass wir im Landkreis Hof insgesamt rund 140 Frauen dafür gewinnen konnten, für die Stadt- und Gemeinderäte zu kandidieren“, meint stellvertretende Kreisvorsitzende Mirjam Drechsel. „Sicher gibt es in manchen Ortsvereinen noch Nachholbedarf, aber der Weg ist der Richtige“.

Besonders erfolgreich lief die Frauenförderung in der Gemeinde Döhlau, in Markt Oberkotzau und in der Stadt Helmbrechts. Während in Döhlau mehr als die Hälfte der Kandidaten Frauen sind, so konnte man in Oberkotzau und Helmbrechts mit 7 Frauen von 20 Kandidaten ebenfalls einen guten Wert erzielen. Auch auf der Kreistagsliste hat die SPD das Reißverschlussverfahren, die so genannte Quotierung, durchgezogen und so befinden sich unter den ersten 40 Plätzen 20 Frauen. „Es gibt Gruppierungen, die für den Kreistag antreten, da finden Sie unter den ersten 20 Plätzen keine einzige Frau“, so Kreisvorsitzender Klaus Adelt. „Wir werden uns auch künftig weiterhin darum bemühen, Frauen für die Kommunalpolitik zu begeistern.“

Teilen