„Ein starkes Signal für das Fichtelgebirge“

24. Juni 2015 | Tourismus

München – Erfolg für die oberfränkischen SPD-Abgeordneten. Der von Inge Aures und Klaus Adelt initiierte Antrag „Fichtelgebirge wertschätzen – Tourismus stärken“ (Drs. 17/6965), in dem eine finanzielle Unterstützung des Fichtelgebirgsverein durch den Freistaat Bayern gefordert wird, ist heute im Haushaltsausschuss als Prüfauftrag einstimmig angenommen worden.

Die Staatsregierung erhielt von den Parlamentariern den Auftrag zeitnah zu prüfen, inwieweit der Fichtelgebirgsverein und insbesondere die anstehenden Sanierungs- und Instandsetzungsarbeiten der Unterkunftshäuser Marktredwitzer Haus, Waldsteinhaus sowie der Tagesgaststätte „Asenturm“ in die Haushaltsberatungen mit aufgenommen werden können.

„Damit ist eine wichtige Hürde genommen“ freut sich Landtagsvizepräsidentin Inge Aures und ergänzt: „Die anderen Fraktionen konnten sich unserer Argumentation nicht verschließen.“ Dem pflichtet auch Klaus Adelt bei. „Das ist ein starkes Signal für das Fichtelgebirge und den Fichtelgebirgsverein.“ Jetzt gilt es dran zu bleiben, denn noch sind die Mittel nicht vorhanden. „Es ist an der Zeit, dass das langjährige Engagement des Fichtelgebirgsverein honoriert wird und zwar nicht nur mit Worten, sondern auch mit Taten.“

Drs. 17/6965 Antrag: Fichtelgebirge wertschätzen – Tourismus stärken“

  • 12.12.2016, 12:00 Uhr
    Sitzung Flughafenbeirat | mehr…
  • 12.12.2016, 14:30 Uhr
    VWR Kliniken | mehr…
  • 13.12.2016, 14:00 Uhr
    Plenum | mehr…

Alle Termine