Kulturfond Bayern: Kronach profitiert

24. Juni 2015

München – Heute entschied der Haushaltsausschuss des Bayerischen Landtages über die Mittelvergabe aus dem Kulturfonds Bayern. Bayernweit wurden 6,109 Millionen Euro vergeben, oberfrankenweit wurden Zuschüsse in Höhe von 1,96 Mio. Euro bewilligt. Mit 32,1% erhielt der Regierungsbezirk damit in diesem Jahr die meisten Mittel in Bayern. Im Vergleich zum Vorjahr ist das allerdings ein Rückgang von mehr als 333.000 Euro, denn bayernweit wurden mehr als eine Million Euro weniger ausgeschüttet.

Im Landkreis Kronach werden vier Maßnahmen gefördert: • Die Stadt Kronach bekam 12.000 Euro für die interaktive Kinderausstellung „Pop up Cranach“ im Museum auf der Festung Rosenberg.

• 5.000 Euro gingen an das Evangelisch-lutherische Dekanat Kronach-Ludwigstadt für die Aufführung selten gespielter Werke der Musikgeschichte.

• Für die Fortsetzungsmaßnahmen bei der Sanierung des Kreiskulturraums Kronach wurden 600.000 Euro bewilligt

• und für die Sanierung der Kreisbibliothek (Fortsetzungsmaßnahme) in Kronach sind 70.000 Euro genehmigt worden.

Gleichwohl der finanzielle Rückgang mehr als bedauerlich ist, wie Adelt findet, könne man über die Förderungen im Großen und Ganzen zufrieden sein, denn alle Anträge aus dem Raum Kronach wurden positiv beschieden und gerade die beiden kostenintensiven Sanierungsmaßnahmen sind antragsgemäß bewilligt worden.

  • 03.09.2016, 16:00 Uhr
    Landesjugend-Jungtierschau | mehr…
  • 17.09.2016, 10:00 Uhr
    Jubiläumsfeier Landmetzgerei Strobel | mehr…

Alle Termine