Ein bisschen mehr Barrierefreiheit am Hofer Hauptbahnhof: SPD-Aktionstag zur Barrierefrei zeitigt erste kleine Erfolge

29. Oktober 2015

Hof – Ende September veranstaltete der SPD-Landtagsabgeordnete Klaus Adelt in Kooperation mit den SPD-Kreisverbänden Hof-Land und Hof-Stadt anlässlich der landesweiten Kampagne Bayern Barrierefrei einen gleichnamigen Aktionstag. Auf einer Sternfahrt mit dem Öffentlichen Personennahverkehr nach Hof dokumentierten dabei die Teilnehmer die ihnen ins Auge fallenden Barrieren auf kleinen Fragebögen. Dabei fielen den Beteiligten die Schwierigkeiten beim Bedienen der Touch-Bildschirme der Fahrkartenautomaten für Rollstuhlfahrer ebenso auf, wie deren Unlesbarkeit bei Sonneneinstrahlung. Auch fehlende Hinweisschilder am Hofer Hauptbahnhof, die Ortsunkundigen den barrierefreien Weg zum Bahnhofsvorplatz weisen, wurden im Zuge dessen bemängelt.

Adelt wandte sich daraufhin mit den einzelnen Anliegen an die zuständige DB Station&Service AG. Mit einigem Erfolg wie sich nun herausstellt, denn noch in diesem Jahr kümmert sich das zuständige Bahnhofsmanagement mit Sitz in Bamberg um die fehlenden Hinweisschilder am Hofer Hauptbahnhof. In Sachen Leserlichkeit und Sonneneinstrahlung kündete Günther Pichler, Regionalbereichsleiter Süd der DB Station&Service AG, eine technische Lösung an. Künftig sollen „stärker hinter leuchtende Displays“ eingebaut werden, „so dass auch bei Sonneneinstrahlung eine Bedienung möglich sein wird.“

Für die Bedienproblematik der Fahrkartenautomaten für Rollstuhlfahrer gibt es nach Auskunft der Deutschen Bahn bereits eine Lösung: Kunden, mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 können ihre Fahrkarten Aufpreis frei im Zug kaufen. Der Hofer SPD-Landtagsabgeordnete Klaus Adelt zeigt sich erfreut über die Antwort der DB Station&Service AG und deren Bereitschaft in Sachen Barrierefreiheit tätig zu werden. „Diese ersten kleinen konkreten Erfolge zeigen, dass sich der gemeinsame Aktionstag für ein barrierefreies Bayern gelohnt hat. Wenn wir diesen Weg weiter beschreiten, lassen sich weitere Mosaiksteine hinzufügen bis schließlich ein Ganzes entsteht.“

Adelt fordert deshalb die Bürgerinnen und Bürger auf, konkrete Fundstellen entweder online auf der Plattform www.bayernbarrierefrei.de zu dokumentieren, oder sich bei ihm und seinen Mitarbeitern direkt im Bürgerbüro zu melden (Tel. 09281/1602838; Email: klaus.adelt.sk@bayernspd-landtag.de). „Wir versuchen dann im Rahmen unserer Möglichkeiten tätig zu werden“, verspricht der Abgeordnete.

  • 29.07.2016, 17:00 Uhr
    Volksfestumzug | mehr…
  • 30.07.2016, 12:00 Uhr
    Firma Thüga MeteringService GmbH - Tag der offenen Tür | mehr…
  • 30.07.2016, 14:30 Uhr
    50 Jahre AWO Thierbach/Naila/Selbitz | mehr…

Alle Termine